News
10.12.2016 | Presseartikel des Prigntzer
Kein einstimmiges Votum gegen eine mögliche Fusion mit Ostprignitz-Ruppin
PRIGNITZ Keine einstimmige Meinung vertritt der Kreistag zur geplanten Kreisgebiets und Verwaltungsstrukturreform. Der vom Landrat und dem Ältestenrat eingebrachte Beschlussvorschlag erhielt am Donnerstagabend sieben Gegenstimmen. Der SPD Abgeordnete Torsten Diehn meint, das wäre bei einer besseren Kommunikation vermeidbar gewesen. Der Ältestenrat hatte sich einstimmig positioniert. „Wir unterstützen den Reformprozess, aber eine Kreisgebietsreform ist nicht notwendig“, sagte der Vorsitzende Rainer Pickert (CDU). Die Landesregierung setze sich über den Willen der Bevölkerung hinweg: „70 Prozent lehnen die geplantenKreisfusionen ab“, verwies Pickert auf eine Umfrage von infratest dimap.
weiter

05.12.2016 | Presseartikel des Prigntzer
Ist die Prignitz zu schwach?
Unternehmer befürworten eine Kreisfusion und erwarten vom Landrat mehr Initiative

Die Unternehmen des Vereins Autobahndreieck Wittstock Dosse e.V. lehnen eine Kreisfusion nicht ab, sondern „unterstützen den Prozess der Kreisneubildung“, sagt Mike Blechschmidt. Aus ihrer Sicht seien Prignitz und Ostprignitz-Ruppin „nicht leistungsfähig“. Er begründet dies mit der geringen Einwohnerzahl und der finanziellen Situation.

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

04.12.2016 | CDU Brandenburg
Ingo Senftleben: Ein Landesvater müsste im Sinne der Brandenburger die Kreisreform jetzt stoppen

27.11.2016
MIt tiefer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tode Peter Hintzes vernommen. Wir trauern um den Bundestagsvizepräsident und langjährigen CDU-Generalsekretär. Mit Peter Hintze verlieren wir eine großartige Persönlichkeit. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unsere Gedanken und Gebete sind in dieser traurigen Stunde bei Hintzes Frau und seinem Sohn.

24.11.2016 | CDU Brandenburg

01.11.2016 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Ex-Landrat Hans Lange, Chef der Volksinitiative gegen die Kreisreform, über die heute startende Kampagne
Potsdam. Hans Lange (64) war von 2003 bis 2014 Landrat der Prignitz. Er ist Vorsitzender des Vereins „Bürgernahes Brandenburg“, der heute in Potsdam die Unterschriftenaktion für die Volksinitiative gegen die Kreisreform startet.
weiter

21.10.2016 | Presseartikel des Prigntzer
Verein will die Bürger über die Reform entscheiden lassen
Mit Unterstützung von CDU, BVB/Freie Wähler und FDP soll am 1. November eine Volksinitiative gegen die geplante Kreisgebietsreform starten. „Wir werden das auf jeden Fall bis zum Volksentscheid treiben“, sagte der Vorsitzende des neu gegründeten Vereins „Bürgernahes Brandenburg“, Hans Lange, gestern in Potsdam. Die Initiative unter dem früheren Prignitzer CDU-Landrat fordert, dass alle 14 Landkreise und vier kreisfreien Städte erhalten bleiben. Die rot-rote Landesregierung will die Verwaltung auf neun Landkreise und Potsdam als einzige kreisfreie Stadt verschlanken.
weiter

20.10.2016 | CDU Brandenburg
Ingo Senftleben: Wir wollen Bürgernähe erhalten und die Kreisreform stoppen

15.10.2016 | CDU Brandenburg

Steeven Bretz: SPD liefert Bild einer zerrissenen Partei


11.10.2016 | CDU Brandenburg
Ingo Senftleben: Das Menschenrechtszentrum Cottbus leistet einen unschätzbar wichtigen Dienst

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.29 sec. | 49094 Besucher