News
12.09.2015 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Dringender Appell von Landrat Torsten Uhe und Kreistagsvorsitzenden Rainer Pickert: Alle Kräfte werden für Flüchtlinge und Asylbewerber benötigt
Perleberg – Der Landkreis Prignitz fordert die Landesregierung auf, ihre umstrittenen Pläne für eine Neuordnung der Landkreise ruhen zu lassen. In der Kreistagssitzung am Donnerstagabend in Perleberg verlas Landrat Torsten Uhe einen von ihm und dem Kreistagsvorsitzenden Rainer Pickert unterzeichneten Appell. Ministerpräsident Dietmar Woidke wird aufgefordert, die Verwaltungsreform 2019 auszusetzen: „Das Land Brandenburg steht mit der Aufgabe der Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen vor der größten humanitären Herausforderung seit Bestehen des Landes Brandenburg. Alle Kräfte werden Von Michael Beeskow benötigt, um die aktuelle, aberinsbesondere die zu erwartende Entwicklung in den nächsten Monaten zu beherrschen.“
weiter

10.09.2015 | Presseartikel des Prignitzer
Beschluss zum Thema Kreisfusion soll neu formuliert werden / Reaktion auf Ostprignitz-Ruppin zum Thema Kreisstadt
PRIGNITZ Den überraschende Beschluss des Neuruppiner Kreistages, sich im Falle einer Fusion zur Kreisstadt Neuruppin zu bekennen, wollen die Prignitzer Abgeordneten nicht unkommentiert lassen. Vor ihrer heutigen Sitzung haben sie im ursprünglich formulierten Beschlussvorschlag eine Ergänzung vorgenommen. Darin heißt es, dass der Kreistag Prignitz „mit Befremden“ auf den Neuruppiner Beschluss reagiert, sagte gestern Rainer Pickert (CDU), Vorsitzender des Kreistages. Im diplomatischen Sprachgebrauchistdas eine ziemlich deutliche und unmissverständliche Formulierung.
weiter

08.09.2015 | Presseartikel des Prignitzer
Eltern hinterfragen provisorische Stundenpläne / Schulamt: Alle Stellen besetzt

Prignitz Zum Schulstart in der vergangenen Woche gab es offenbar an mehreren Schulen des Kreises weder für Lehrer noch für Schüler einen verbindlichen Stundenplan. Darauf weisen mehrere Eltern hin und wandten sich an unsere Redaktion sowie an den Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des kreislichen Schulausschusses Gordon Hoffmann (CDU).

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

01.09.2015 | CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg
Ingo Senftleben: Schwierigkeiten auf allen Ebenen meistern

01.09.2015 | Presseartikel des Prignitzer
Rainer Pickert kritisiert Festlegung auf Neuruppin als künftige Kreisstadt

PRIGNITZ Rainer Pickert (CDU) muss nicht überlegen, wie er den Beschluss des Ostprignitzer Kreistages bezeichnen soll: „Das ist ein dilettantischer Beschluss“, sagte der Vorsitzende des Prignitzer Kreistages. Damit reagierte er auf unseren gestrigen Beitrag „Neuruppin will Kreisstadt bleiben“.

weiter

28.08.2015 | Pressemitteilung der CDU Landtagsfraktion
Gordon Hoffmann und Rainer Genilke wünschen allen Brandenburger Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen und sicheren Start

Am 31. August enden die großen Sommerferien und für Brandenburgs Schülerinnen und Schüler beginnt der ernste Schulalltag wieder. Zwei Tage davor finden vielerorts bereits die Einschulungen der Erstklässler statt.

Gordon Hoffmann, Bildungsexperte der CDU-Fraktion, gibt Ihnen folgende Worte mit auf den Weg:

„Ich wünsche allen Schülern ein erfolgreiches neues Schuljahr. Insbesondere den vielen ABC-Schützen wünsche ich einen guten Start ins Schulleben. Einen Schatten auf das neue Schuljahr wirft der Lehrermangel, dessen Auswirkungen sich immer weiter verschlimmern: Viele Kinder müssen ab diesem Montag in größeren Klassen lernen. Auch außerschulischer Unterricht – etwa im Planetarium oder im Naturpark – wird zurückgefahren. Hier läuft etwas grundsätzlich falsch. Die CDU-Fraktion wird sich weiter dafür einsetzen, dass sich die Bedingungen an Brandenburgs Schulen endlich verbessern.“

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

28.08.2015 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Opposition wirft SPD-Bildungsminister Verunglimpfung von Pädagogen vor
Gleich zum Unterrichtsstart im Bett: Zu Beginn des neuen Schuljahrs am Montag rechnet Bildungsminister Günter Baaske (SPD) wieder mit vielen Krankmeldungen von Lehrern. "Es ist schon so, dass man Ferienanfang und -ende an den Krankheitszahlen ablesen kann", sagte er gestern bei einer Pressekonferenz. Als Beispiel nannte er Zahlen aus dem Vorjahr. Im Schulamtsbereich Frankfurt (Oder) seien während der Sommerferien 145 Pädagogen krankgemeldet gewesen. Am 10. September, zehn Tage nach Start des neuen Schuljahres, waren es dann schon 339. "Das macht mich schon sauer", so Baaske.
Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

25.08.2015 | Presseartikel des Prignitzer
Bei der Betreuung von Kita-Kindern gehört das Land Brandenburg weiter zu den Schlusslichtern.
Auf eine vollzeitbeschäftigte Kita-Fachkraft kommen in Brandenburg durchschnittlich 6,3 ganztags betreute Krippen- oder 11,6 Kindergartenkinder. Das geht aus dem aktuellen „Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme“ der Bertelsmann Stiftung hervor. Zwei Jahre zuvor war eine Erzieherin in Brandenburg durchschnittlich noch für 6,6 Krippenkinder oder – ebenso wie heute – für 11,6 Kindergartenkinder zuständig. Im Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern ist eine Erzieherin für sechs Krippenkinder und 14,4 Kindergartenkinder zuständig.
Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

24.08.2015 | Pressebericht des Prignitzer
Senftleben: Brandenburg braucht keine „auf Zwang verordneten“ Großkreise
Potsdam. Brandenburgs CDU steht der geplanten Kreisgebietsreform weiter kritisch gegenüber. „Das Land Brandenburg braucht keine Großkreise, und schon gar keine Großkreise, die auf Zwang verordnet werden“, sagte der Landes- und Fraktionsvorsitzende Ingo Senftleben jetzt in Potsdam. Statt Landkreise zu fusionieren, müsse stärker nach Alternativen gesucht werden, etwa einer stärkeren Kooperation zwischen den Kreisen. Denkbar wäre auch die Einführung eines kommunalen Finanzausgleichs zwischen den reichen Gemeinden im Speckgürtel und ärmeren Kommunen in der Peripherie.
Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

17.08.2015 | Presseartikel des Prignitzer
Nicht alle Oberschulen bieten Informatik - und auch beim W-LAN mangelt es
Potsdam Brandenburgs Schulen sind noch nicht vollständig im Computerzeitalter angekommen. Wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der CDU-Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann, Saskia Ludwig und Michael Schierack hervorgeht, gab es im Schuljahr 2014/2015 nur an 304 Schulen Informatikunterricht. Darin eingeschlossen sind 123 Grundschulen, die den Unterricht in den Klassenstufen 1 bis 6 anboten.
Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec. | 47592 Besucher