Archiv
08.10.2014 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Redmann und Hoffmann fordern örtliche Abgeordnete der rot-roten Landesregierung zum Handeln auf

Die Vorsitzenden der CDU-Kreisverbände Prignitz und Ostprignitz-Ruppin, Gordon Hoffmann und Dr. Jan Redmann, fordern die örtlichen Abgeordneten von SPD und Linkspartei auf, eine Zwangsfusion beider Landkreise zu verhindern.

Bei den laufenden Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Linke in Potsdam wird darüber gesprochen, die Zahl der Landkreise in Brandenburg von 14 auf zehn oder gar sieben zu reduzieren. Hierdurch wären Prignitz und Ostprignitz-Ruppin unmittelbar betroffen. „Die örtlichen Abgeordneten von SPD und Linkspartei müssen sich in den Verhandlungen für die Interessen der Region einsetzen und eine Zwangsfusion verhindern“, fordert Jan Redmann von Ina Muhß, Ulrike Liedtke (beide SPD) und Christian Görke (Linke).

Werden die Planungen der Regierungsparteien Wirklichkeit, bedeutet dies eine Zusammenlegung der Landkreise Prignitz und Ostprignitz-Ruppin. Gordon Hoffmann betont: „Derartige Großkreise sind aufgrund der langen Wege zur Verwaltung bürgerfeindlich und bringen außerdem auch keine Kostenersparnis, wie die Erfahrungen in Mecklenburg-Vorpommern gezeigt haben. Holger Rupprecht (SPD) und Thomas Domres (Linke) dürfen dies nicht zulassen.“

weiter

15.09.2014 | CDU Prignitz / Nando Strüfing
Gordon Hoffmann und Dr. Jan Redmann für die Prignitz im Landtag
Liebe Wählerinnen und Wähler,

die CDU konnte bei der Landtagswahl in Brandenburg im Land aber auch in der Prignitz deutlich zulegen. Rot-Rot musste empfindliche Einbußen hinnehmen. Insbesondere DIE LINKE hat stark verloren. Dies zeigt deutlich, dass die Bürgerinnen und Bürger in Brandenburg einen Politikwechsel wollen. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass die verfehlte rot-rote Landespolitik in unserem Land ein Ende hat.

Herzlichen Glückwunsch an Gordon Hoffmann und Dr. Jan Redmann, die unseren Landkreis zukünftig im Landtag vertreten werden. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und natürlich bei allen Wählerinnen und Wählern.

Ihre 
CDU Prignitz
weiter

12.09.2014 | Sebastian Steineke MdB
Newsletter des Monats September

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

anbei finden Sie die aktuelle Ausgabe meines monatlichen Newsletters.

Mit dieser Woche hat der Bundestag seine sitzungsfreie Zeit beendet und startete gleich mit den Etatberatungen für das Jahr 2015 in den Herbst. Zum ersten Mal seit 1969 wird dabei für den Haushalt keine Nettokreditaufnahme mehr notwendig sein. Wir schreiben also eine historische schwarze Null. Ein echter Erfolg der Finanzpolitik der CDU und Finanzminister Wolfgang Schäuble.

In der Sommerzeit war ich nicht untätig und habe in den letzten 6 Wochen im Rahmen meiner Sommertour viele Firmen und Institutionen im Wahlkreis besucht. 

Zusatzinfos weiter

26.08.2014 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Vorsitzende der CDU-Kreisverbände und der CDU-Kreistagsfraktionen geben „Kyritzer Erklärung“ ab

Die Spitzen der CDU-Kreisverbände und der CDU-Kreistagsfraktionen aus Ostprignitz-Ruppin (OPR) und der Prignitz (PR) haben sich gestern in der „Kyritzer Erklärung“ gegen eine Zwangsfusion der Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Prignitz ausgesprochen. Die CDU-Kreistagsfraktionen beider Landkreise werden stattdessen Initiativen starten, um die Zusammenarbeit der Landkreise zu intensivieren. Die „Kyritzer Erklärung“ wurde von den beiden CDU-Kreischefs Dr. Jan Redmann (OPR) und Gordon Hoffmann MdL (PR) sowie den CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Sebastian Steineke MdB (OPR) und Andreas Giske (PR) bei einem gemeinsamen Treffen in Kyritz vorgestellt.

„Insbesondere bei hochspezialisierten Verwaltungsaufgaben wie Lebensmittelüberwachung, Immissionsschutz, Abfallbeseitigung,  Brand- und Katastrophenschutz oder Katasterwesen sehen wir bei einer Kooperation erhebliche Vorteile. So könnten Kosten gespart und die Kreise auch bei niedrigeren Einwohnerzahlen effizient verwaltet werden“, so Dr. Jan Redmann.

weiter

03.07.2014 | Sebastian Steineke MdB
Newsletter der Monate Juni/Juli
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unten finden Sie die aktuelle Ausgabe meines monatlichen Newsletters.

Mit Ablauf dieser Woche geht der Bundestag in die sitzungsfreie Zeit. Wir haben in den letzten Wochen noch einmal mit der Rentenreform, dem Mindestlohn oder der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) zentrale Vorhaben der Koalition umsetzen und Verbesserungen für Millionen von Menschen und Unternehmen erreichen können. Auch in der Sommerpause geht die Arbeit aber natürlich weiter. Ich werde mit einer Sommertour viele Firmen und Institutionen im Wahlkreis besuchen. Ab August werde ich auch für unsere Landtagskandidaten werben, denn am 14.9. ist Landtagswahl und wir wollen den Wechsel in Potsdam.
Zusatzinfos weiter

25.06.2014
Landespartei erteilt Zwangsfusion von Landkreisen eine klare Absage
Perleberg - Erfolg für die Prignitzer Christdemokraten auf dem CDU-Landesparteitag vom Wochenende. Der Kreisverband konnte sich, wie dessen Vorsitzender Gordon Hoffmann in einem Gespräch mit der Märkischen Allgemeinen berichtet, mit seiner Position zu einer drohenden Kreisgebietsreform in Brandenburg durchsetzen. Mit dem Prignitzer Änderungsantrag legt sich die Landespartei nun eindeutig fest - eine Zwangsfusion wird abgelehnt.
weiter

11.06.2014
Konstituierende Sitzung der Kreistagsfraktion
Am Dienstag trafen sich die neu gewählten Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion zur konstituierenden Sitzung in Perleberg. Neben den künftigen Ausschussbesetzungen stand auch die Wahl des Fraktionsvorsitzenden auf der Tagesordnung. Die neu gewählten Abgeordneten stimmten hierbei einstimmig für Andreas Giske, der mit 2058 Stimmen das beste Wahlergebnis der CDU erzielen konnte.
weiter

23.05.2014 | Sebastian Steineke MdB
Newsletter des Monats Mai

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unten finden Sie die Mai-Ausgabe meines monatlichen Newsletters.

Die Sitzungswochen im Mai liegen fast hinter uns. Am 23.05. wollen wir mit dem Rentenpaket eines der zentralen Vorhaben der Legislaturperiode beschließen. Damit setzen wir insbesondere unser Versprechen der Mütterrente um. Auch die Rente mit 63, ein in unserer Fraktion hoch umstrittenes Thema, kann nach einigen von uns erreichten Änderungen nunmehr zur Abstimmung gestellt werden.

Am 25.05. sind auch Kommunal-und Europawahlen in Brandenburg, bitte gehen Sie zur Wahl und unterstützen die CDU und mich mit Ihren Stimmen.

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, schreiben Sie an sebastian.steineke@bundestag.de oder melden Sie sich auf meiner Internetseite www.sebastian-steineke.de (Menü „Interaktiv --> Newsletter abonnieren“) direkt an.
Zusatzinfos weiter

24.04.2014 | Sebastian Steineke MdB
Newsletter des Monats April

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unten finden Sie die April-Ausgabe meines monatlichen Newsletters.

Die letzten beiden Sitzungswochen standen ganz im Mittelpunkt der Haushaltsberatungen. Zum ersten Mal seit über 40 Jahren werden wir 2015 wieder einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen können. Dies ist ein Erfolg christlich-demokratischer Politik. Besonders gefreut hat es mich daher, dass ich im Rahmen der Haushaltsdebatte mit meiner ersten Rede gleich für eine moderne und bürgernahe Justiz werben durfte.

Die Situation in der Ostukraine ist trotz aller Bemühungen immer noch nicht gelöst worden. Unser Ziel ist es, weiterhin die staatliche Integrität der Ukraine zu sichern und die Lebensbedingungen vor Ort deutlich zu verbessern.

Wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten, schreiben Sie an sebastian.steineke@bundestag.de oder melden Sie sich auf meiner Internetseite www.sebastian-steineke.de (Menü „Interaktiv --> Newsletter abonnieren“) direkt an.

Zusatzinfos weiter

27.03.2014
Erstes Prignitzer Ehrenamtsforum
Rund 50 ehrenamtlich engagierte Prignitzer trafen sich am Mittwochabend im Perleberger Hotel "Deutscher Kaiser" zum ersten Prignitzer Ehrenamtsforum. Eingeladen hatten CDU Prignitz und der Landratskandidat Andreas Giske. Als besonderen Gast hatte Giske den Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Prof. Dr. Michael Schierack, gewonnen. Er machte in seiner Rede deutlich, dass freiwilliges Engagement eine zentrale Stütze unserer Gesellschaft ist. Jeder dritte Bundesbürger sei ehrenamtlich engagiert und unsere Gesellschaft vertraue auch auf die Bereitschaft der Menschen sich einzubringen. Für Schierack ist hierbei besonders wichtig, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Menschen in der Lage sind sich zu engagieren. "Freiwilligkeit beruht darauf, dass Menschen gewillt sind etwas zu tun, aber sie müssen auch dafür auch frei sein. Frei von Ängsten, frei von Sorgen", fasste Schierack zusammen. Unterstützung für diese These bekam er von Landratskandidat Andreas Giske, der als Präsident des Prignitzer Handballclubs selbst ehrenamtlich engagiert ist.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.36 sec. | 22590 Besucher