CDU - Kreisverband Prignitz
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-prignitz.de

DRUCK STARTEN


Archiv
26.04.2016, 16:17 Uhr | Nando Strüfing
Steineke unterstützt Jugendclubs
48-Stunden-Aktion „jugend.macht.land“ in Pirow und Pritzwalk
Die berlin-brandenburgische Landjugend veranstaltete am vergangenen Wochenende ihre traditionelle 48-Stunden-Aktion „jugend.macht.land“. Jugendliche aus Pirow (Amt Putlitz-Berge) und Pritzwalk forderten in diesem Jahr den Bundestagsabgeordneten für die Prignitz, Sebastian Steineke, heraus. Die Pirower haben an beiden Tagen die Decke und die Fensterwand ihres Jugendclubs aufgefrischt. Der Schülerclub Pritzwalk hat im Naturpark Hainholz aufgeräumt, Zäune und Spielgeräte gestrichen und somit die Umgebung rund um das Schwimmbad für die Eröffnung der Badesaison am 1. Mai auf Vordermann gebracht.

Beide haben es geschafft. Steinekes Einsatz war eine Spende von jeweils 100 Euro. „Den werde ich natürlich schnellstmöglich einlösen,“ so der Abgeordnete. Der Politiker war bereits letzten Donnerstag in Pirow, um sich ein Bild vom Jugendclub zu machen. „Auch in Pritzwalk werde ich noch vorbeischauen,“ versichert Steineke. Die Pritzwalker Kinder wollen von der Spende Spielgeräte anschaffen. In Pirow wurden die Arbeitsmaterialien davon finanziert.
Sebastian Steineke MdB (l.) mit Patrick Zechel (Jugendsozialarbeiter) in Pirow
Der Abgeordnete lobt die Aktion und das Engagement der Jugendlichen: „Es ist toll, wenn sich junge Menschen so für ihre Heimat engagieren.“ Er hat sich direkt im Anschluss von den Beteiligten über den Ausgang unterrichten lassen.
 
Bei der 48-Stunden-Aktion übernehmen Schulklassen, Vereine, Initiativen, Jugendklubs und viele andere eine Aufgabe für sich oder ihre Gemeinde. Mit einem Paten vereinbaren sie, was sie im Zeitraum der Aktion schaffen wollen. Der Pate leistet dafür einen Einsatz.