CDU - Kreisverband Prignitz
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-prignitz.de

DRUCK STARTEN


Archiv
09.03.2010, 15:56 Uhr
Hoffmann mahnt eine sachliche Auseinandersetzung mit Forschungsprojekt an
Studie zur Stadt Wittenberge
Ein Artikel im „Zeitmagazin“ zum Forschungsprojekt „Über Leben im Umbruch“ sorgt in den letzten Tagen für eine hitzige öffentlich geführte Debatte. Der Prignitzer CDU Landtagsabgeordnete Gordon Hoffmann mahnt die Rückkehr zur Sachlichkeit an und erklärt:

 
 
„Es ist richtig, dass die durch die Veröffentlichung im Zeitmagazin entstandene Debatte geführt wird. Die reflexhafte Abwehrhaltung kann ich jedoch nicht verstehen. Sicher gibt es ausreichend Anlass die Forschungsergebnisse auch kritisch zu diskutieren, aber es sollte in sachlicher Form geschehen.

Es fällt auf, dass vielfach die Wissenschaftler angegriffen werden, obwohl man sich nur auf die Wiedergabe im „Zeitmagazin“ bezieht. Hier gilt: Wer mitreden will sollte sich gründlich informieren. Dann wird man unter anderem auch erfahren, dass das Forschungsprojekt noch gar nicht beendet ist, sondern noch ein halbes Jahr läuft. Weiterhin gibt es auch nicht die „eine Studie“, sondern eine Vielzahl von Fragestellungen. 

Die Frage nach dem Mehrwert der investierten finanziellen Mittel muss gestattet sein. Ein pauschaler Vorwurf der Steuermittelverschwendung ist unsachlich und zu kurz
gesprungen.“