Archiv
28.07.2010, 00:00 Uhr
Junge Union bringt Leitantrag ein
Politik: Gemeinsame Tagung der Kreisverbände
DÖLLEN - Eine Premiere gab es am Wochenende in Döllen. Dort kamen erstmals die Kreisverbände der Jungen Union Ostprignitz-Ruppin und Prignitz zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung zusammen. Dabei wurde über die Folgen des demografischen Wandels für die Landkreise beraten. Als Papier wurde der knapp fünfseitige Leitantrag „Gemeinsam für einen starken ländlichen Raum“ verabschiedet. Darin fordert die Junge Union unter anderem eine stärkere Kooperation der beiden Kreise, gerade in Fragen der Wirtschaft und Infrastruktur.

Ein weiterer Punkt im Leitantrag ist die Bildungspolitik. Die Junge Union fordert unter anderem eine höhere Vertretungsreserve. Schließlich geht es auch um die medizinische Versorgung im ländlichen Raum. Man sieht Verbesserungspotenziale zum Beispiel in einer finanziellen Unterstützung für Jungärzte, die sich in Brandenburg niederlassen.

Der Leitantrag wird in den nächsten Tagen für Interessierte im Internet unter der Adresse ww.cdu-opr.de bereitgestellt. Die Junge Union Ostprignitz-Ruppin will die dort enthaltenen Thesen in die Gremien der CDU einbringen und dort für ihre Positionen werben.

Ebenfalls zur Sitzung der etwa 30 Mitglieder der Kreisverbände gekommen waren die Landtagsabgeordneten Ingo Senftleben und Gordon Hoffmann sowie CDU-Kreis-chef Jan Redmann. (MAZ)



CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 22549 Besucher