Archiv
24.04.2010, 16:11 Uhr
Wittenberger Gymnasiasten zu Besuch im Brandenburger Landtag
Bericht zum Girls Day
Seit 2001 öffnen an jedem vierten Donnerstag im April technische Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen. Am sogenannten Girls Day sollen die Mädchen dabei die Chance haben, Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Politik kennenzulernen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

Auch die CDU-Fraktion des Landtages Brandenburg beteiligte sich dieses Jahr erneut am Girls Day und lud am Donnerstag  Mädchen, aber auch Jungen aus ganz Brandenburg dazu ein, sich im Landtag mit der Arbeit einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin, eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters vertraut zu machen. Auf Einladung des Prignitzer Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann waren auch fünf Schülerinnen und ein Schüler vom Wittenberge Gymnasium dabei.

Begrüßt wurden die 26 Jugendlichen aus ganz Brandenburg zunächst von der CDU Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Johanna Wanka. Nach einem kleinen Rundgang durch das Gebäude wurde es  für die Mädchen und Jungen dann ernst. Sie mussten sich mit den parlamentarischen Abläufen und der Arbeit einer Landtagsfraktion vertraut machen. Aufgeteilte auf einzelne Fachreferenten standen Besuche bei einem Fachausschuss oder das Erstellen einer kleinen Anfrage auf der Aufgabenliste der Jugendlichen. „Zusammen mit der Fachreferentin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Frau Pecker, mussten wir zum Beispiel Pro und Kontraargumente für das von der Regierung geplante Schüler Bafög erstellen“, berichtet Anna Steinke. Laura Bartels konnte sich dann auch durchaus vorstellen einmal in diesem Beruf zu arbeiten. „Die Möglichkeit einmal so in intensiv die Arbeit im Landtag zu begleiten find ich echt toll.“ Auch Maxi Müller fand den Tag sehr nützlich und interessant. „Aber so ganz meine Richtung ist das nicht. Den ganzen Tag im Büro sitzen ist nicht so mein Fall“, so die Gymnasiastin.

Doch genau dafür ist der Girls Day ja da erklärt Gordon Hoffmann. „Die Jugendlichen sollen in die Berufe reinschnuppern können und so eine spätere Berufswahl erleichtert werden. Deshalb ist war es mir heut auch eine große Freude, den Jugendlichen einen Einblick in die politische Praxis zu ermöglichen“, so der Landtagsabgeordnete abschließend.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 22607 Besucher