Pressearchiv
02.09.2014, 11:05 Uhr | Der Prignitzer 2.9.2014 / Hanno Taufenbach
Protestnote an Minister Görke
PRIGNITZ Der kreisliche Schulausschuss will eine Protestnote an Finanzminister Christian Görke (Linke) schicken. Grund sind seine öffentlichen Äußerungen über das Gymnasium Pritzwalk. Görke hatte mehrfach gesagt, dass ab 2019 das Gymnasium und die dortige Oberschule nicht genügend Schüler hätten. Dem widersprachen der
Gymnasialdirektor Harald Glöde und der Landkreis als Träger. Nach den
vorliegenden Zahlen sei das Gymnasium bis zum Schuljahr 2024/25 nicht
gefährdet. Schulausschussmitglied Andreas Giske (CDU) sprach von
einer „Frechheit“. Görke habe eine Behauptung aufgestellt, ohne sich zuvor
erkundigt zu haben, obwohl die Zahlen bekannt seien. Das sei insbesondere für einen Minister peinlich. Der Schulausschuss beauftragte
die Verwaltung, ein entsprechendes Schreiben an Christian Görke zu
verfassen.
 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.21 sec. | 17396 Besucher