News
07.05.2016
Perleberg. Die CDU-Landtagsfraktion veranstaltet derzeit eine Diskussionstour, in der sie ihre Ideen für eine moderne Kommunalpolitik vorstellen will. Hintergrund sind die Pläne der Landesregierung in Sachen Kreisgebietsreform. Die CDU hat ein eigenes Strategiepapier dazu entworfen. Am Montag, 9. Mai, sind Ingo Senftleben, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Gordon Hoffmann, Vorsitzender der CDU Prignitz und weitere CDU-Politiker ab 18.30 Uhr im Perleberger Hotel Deutscher Kaiser zu Gast, um vor Ort darüber zu diskutieren.  
weiter

10.04.2016 | Presseartikel des Prignitzer
Wahlsieger Dr. Oliver Hermann nimmt Glückwünsche entgegen und sieht sich in seinem Kurs bestätigt.
Hinzdorf war am schnellsten und hat schon wenige Minuten nach Schließung der Wahllokale die Richtung vorgegeben: 88,6 Prozent für den einzigen Kandidaten Dr. Oliver Hermann. Schon 18.15 Uhr stand fest, dass Hermann die erforderliche Mindestanzahl von rund 2500 Ja-Stimmen erreicht hat. Kurz darauf um 18.29 Uhr das vorläufige Endergebnis: 94,8 Prozent stimmten mit Ja. Das entspricht 5010 Stimmen. Die Wahlbeteiligung betrug 34,4 Prozent.

„Das ist ein guter Abend für Wittenberge“, sagte Oliver Hermann auf seiner Wahlparty. Er freue sich, dass bei der Wahlbeteiligung die 30-Prozent-Marke geknackt wurde. „Traumhaft wären 40 Prozent gewesen“, so Hermann. Dafür sei das Stimmenergebnis traumhaft. Bei seiner Wahl vor acht Jahren hatte er 72 Prozent erzielt. Damals musste er sich gegen Mitbewerber durchsetzen.

19.03.2016 | Pressemitteilung der CDU Brandenburg
Gordon Hoffmann: Überwiegende Mehrheit der Brandenburger unterstützt den Kurs der Bundeskanzlerin

Zum aktuellen Brandenburg-Barometer der Märkischen Allgemeinen Zeitung sagte der stellvertretende Landesvorsitzende der Brandenburger CDU, Gordon Hoffmann:
 
„Die Umfrage zeigt die aktuelle politische Herausforderung für alle Parteien, auch für die CDU. In der Flüchtlingsfrage setzt eine klare Mehrheit der Brandenburger auf eine europäische Lösung und unterstützt damit deutlich die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das bestätigt auch den Kurs der Brandenburger CDU."

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

19.03.2016 | Pressebericht des Prignitzer

PERLEBERG Einstimmigkeit bei allen Fraktionen: Mit einer Stellungnahme machen sie, macht die Stadt abermals ihre Position zur Verwaltungsstrukturreform klar. Und das überaus kritisch, gebe es doch seit dem Leitbild vom August 2015 kein aktuelleres und somit auch nichts, worüber man diskutieren könne, wie es Bürgermeisterin Annett Jura im Hauptausschuss formuliert. 

weiter

14.03.2016 | Pressemitteilung der CDU Wittenberge

Die CDU Wittenberge trifft sich am Donnerstag, dem 17. März 2016, um 18:00 Uhr im Konferenzraum des SOS-Familienzentrums in der Nedwigstraße 1 zu einer offenen Mitgliederversammlung. Zu Gast ist der Wittenberger Bürgermeister, Dr. Oliver Hermann. Er wird über die Entwicklung der Stadt in den letzten Jahren berichten. Aber auch die Zukunft der Elbestadt soll thematisiert werden. „Oliver Hermann als Bürgermeister war ein Glücksfall für unsere Stadt. Natürlich gibt es noch viel zu tun, aber Wittenberge hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung genommen. Wir wollen mit unserem Bürgermeister darüber ins Gespräch kommen, wie wir unsere Stadt in den nächsten Jahren weiter entwickeln können.“, so der Vorsitzender der CDU Wittenberge und Prignitzer Landtagsabgeordnete, Gordon Hoffmann. Eingeladen sind alle interessierten Bürger. 


07.03.2016 | CDU Fraktion Landtag Brandenburg
Ingo Senftleben: 14 plus 4 – so ist unser Brandenburg und so soll es auch bleiben
Heute beginnt die CDU-Fraktion mit ihrer Diskussionstour zur Kommunalpolitik. In allen Landkreisen und kreisfreien Städten will die Fraktion ihr Strategiepapier zur Kommunalreform vorstellen und mit den Bürgern vor Ort diskutieren.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Ingo Senftleben, lädt zu einem Austausch über die Zukunft Brandenburgs ein. „14 plus 4 – so ist unser Brandenburg und so soll es auch bleiben. SPD und Linke hingegen halten trotz deutlicher Ablehnung der Brandenburger an der geplanten Zerschlagung von Landkreisen und kreisfreien Städten fest. Deshalb kommt es auf uns an, eine klare Alternative zum Kurs von SPD und Linke aufzuzeigen.

Wir stehen für Kooperation statt Zwangsfusion und lehnen auch eine weitere Gemeindegebietsreform mit seelenlosen Großgemeinden ganz entschieden ab. Wir wollen regionale Identitäten erhalten, eine bürgernahe Verwaltung sichern und ehrenamtliches Engagement schützen. An diesen Zielen werden wir konsequent arbeiten, um unsere Heimat Brandenburg zu stärken. Wir freuen uns auf den Dialog mit den Brandenburgern.“

weiter

17.02.2016
Wittenberge bewirbt sich für die Ausrichtung desLandesfesttages

Die Stadt Wittenberge hat sich darum beworben, den Brandenburgtag im Jahr 2018 ausrichten zu dürfen. Als Prignitzer Landtagsabgeordneter und Wittenberger mit Leib und Seele möchte Gordon Hoffmann diese Bewerbung ausdrücklich unterstützen.

"Unsere Stadt hat in den Jahren nach der friedlichen Revolution zweifellos große Umbrüche zu verkraften gehabt und schwere Zeiten durchstehen müssen. Der Wegfall tausender Arbeitsplätze und der demographische Wandel haben der Elbestadt lange Zeit ein negatives Image anhängen lassen. Wittenberge stand in der öffentlichen Wahrnehmung sinnbildlich für einen sich entvölkernden Osten. Wir alle sind sehr froh, dass diese Zeiten inzwischen der Vergangenheit angehören. Die größte Stadt der Prignitz macht zunehmend wieder mit positiven Nachrichten von sich reden, die Wittenberger haben wieder Mut und Zuversicht gefunden. Wirtschaftliche Entwicklung, kulturelle Vielfalt und naturnaher Tourismus zeichnen die Stadt an der Elbe inzwischen aus."


17.02.2016 | CDU Brandenburg
Steeven Bretz: Einstiger Hoffnungsträger Schröter gefällt sich zunehmend als Maulheld

09.02.2016 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Rechtsextreme haben am Sonnabend in Glöwen (Prignitz) bei einer Kundgebung massiv Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht. Anwohner und Flüchtlinge haben darauf gelassen reagiert – mit einem gemeinsamem Tanz. Politiker verurteilten die Rechten-Demo dafür, dass

Glöwen. Denen geht es ganz bestimmt nicht um unsere Kinder.“ Christel Rost leitete viele Jahre die Schule in Glöwen, und ihr ist es mit zu verdanken, dass dieses Haus für Kinder noch besteht. Obwohl sie nicht mehr „aktiv“ ist, kam sie am Samstag zum Bürgerfrühstück der Gemeinde Plattenburg, zu dem alle Bürger eingeladen waren, während sich nur wenige Meter entfernt einen rechtsgerichtete Kundgebung formierte, zu der die Freien Kräfte Prignitz und Neuruppin nach Glöwen aufgerufen hatten. Ihnen gegenüber bezog eine Gegendemo Stellung, die der Landtagsabgeordnete Thomas Domres (Linke) angemeldet hatte.
 

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

29.01.2016 | Pressemitteilung der CDU Landtagsfraktion
Gordon Hoffmann: Minister Baaske feiert sich für Selbstverständliches

Bildungsminister Baaske hat gestern bekannt gegeben, dass es zum heutigen Ende des Schulhalbjahres an fast allen Schulen in Brandenburg Noten auf den Zeugnissen geben werde. Nur an einer Schule werde es in einem Wahlfach keine Noten geben. Dazu erklärt der CDU-Bildungsexperte, Gordon Hoffmann:

„Andere Länder freuen sich über Spitzenplätze in Leistungsvergleichen. In Brandenburg will der Bildungsminister es schon als großen Erfolg verkaufen, dass es Noten auf den Zeugnissen gibt.

Der viel zu hohe Unterrichtsausfall ist noch immer eines der größten Probleme an Brandenburger Schulen. Dennoch hat man den Eindruck, dass im Bildungsministerium mehr Energie dafür verwendet wird die Zahlen mit statistischen Tricks klein zu rechnen als den Unterrichtsausfall tatsächlich entschieden und wirksam zu bekämpfen. So ist es nach wie vor an der Tagesordnung, dass Stillbeschäftigung oder auch die Zusammenlegung von Kursen und ganzen Klassen als erteilter Unterricht gewertet wird."

Quelle: Gordon Hoffmann MdL  

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU - Kreisverband Prignitz  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 52002 Besucher