CDU - Kreisverband Prignitz
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-prignitz.de

DRUCK STARTEN


News
20.02.2018, 08:36 Uhr | Nando Strüfing
Steineke übt scharfe Kritik an Klage gegen A14
BUND zieht vor das Bundesverwaltungsgericht
Wie der Naturschutzverband BUND heute mitteilte, hat er gestern beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig Klage gegen die Planungen der Autobahn A14 in der Prignitz eingereicht. Der Bundestagsabgeordnete für die Prignitz, Sebastian Steineke, kritisiert diesen Schritt scharf. „Der BUND steht der wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung in der Prignitz mal wieder im Weg,“ so der Abgeordnete.
 
Das gesamte Projekt A14 genieße laut Steineke beim Umwelt- und Naturschutz eine hohe Priorität. Die A14 sei ein modernes Beispiel für einen natur- und umweltgerechten Bundesfernstraßenbau. „Bei den Planungen zur A14 wurde von Beginn an – auch unter Beachtung des ‚naturschutzfachlichen Planungsauftrages‘ der Autobahn im Bundesverkehrswegeplan – besonderes Augenmerk auf die Vermeidung von Umweltbeeinträchtigungen gelegt. Ein überdurchschnittlicher Teil der Gesamtkosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro fließt in Natur- und Umweltschutzmaßnahmen,“ so Steineke. 
 
Der Abgeordnete betont noch einmal, dass der Bau der Autobahn immens wichtig für die Region sei. „Die A14 sichert Arbeitsplätze und den Wirtschaftsstandort Prignitz. Zudem befürwortet auch ein Großteil der Bevölkerung hier den Autobahnbau,“ so Steineke abschließend.